Google+
Drucken

Verpackungsgesetz

Verpackungsgesetz

Verpackungsgesetz

Ab 1. Januar 2019 gilt das neue Verpackungsgesetz und löst die derzeit geltende Verpackungsverordnung ab. Ein wichtiges Ziel der Verordnung ist, dass die Recyclingquoten steigen.

Verpackungen: Das ändert sich ab 2019
Unternehmen sollten ab diesem Zeitpunkt, die von ihnen in den Umlauf gebrachten Verpackungen stärker an ökologischen Aspekten auszurichten – umso umweltfreundlicher Verpackungen sind, desto günstiger soll die Entsorgung sein. Zudem gilt die Beteiligungspflicht an den Entsorgungssystemen und -kosten künftig für alle Verpackungen, die bei Endverbrauchern anfallen. Ausnahmen für bestimmte Umverpackungen, wie Transportverpackungen entfallen. Wer Verpackungen auf den Markt bringt, muss sich in einem neuen Verpackungsregister namens "LUCID" registrieren und erst dann einen Vertrag mit einem Entsorger des dualen Systems abschließen. Dieses Verpackungsregister stellt eine zentrale Stelle dar, die es bisher nicht gab.